FLÜSSIGGAS AUTOGASTANKSTELLEN

In Zusammenarbeit mit der Firma EMGAZ Sp. z o.o. aus Cieszyn (Hersteller von Flüssiggaszapfsäulen) bietet CHEMET AG den Kunden eine komplette seriengefertigte Modulflüssiggastankstelle – zertifiziert und mit dem CE-Zeichen markiert.

Warum lohnt es sich unsere Tankstelle zu wählen?

Flüssiggas-Tankstellen CHEMET – EMGAZ nehmen eine neue Stellung zur Qualität und Sicherheit in der polnischen Flüssiggas-Industrie. Es gibt wichtige Gründe warum es sich lohnt gerade unsere Autogastankstellen zu wählen:

  • Zwei bekannte, glaubwürdige und geprüfte Herstellern der Grundelemente einer Flüssiggastankstelle (die grundlegenden Elemente der Flüssiggas-Tankstellen) haben ihre Stärken verbunden um eine sichere, preisgünstige Tankstelle anzubieten.
  • Flüssiggas-Tankstellen CHEMET – EMGAZ werden von einen hohen Standard aller Komponenten robuste Leistung und schnelle Installation gekennzeichnet.
  • Die angebotenen Autogastankstellen sind mit dem CE-Zeichen des gesamten System markiert, was das Empfangsverfahren und damit die Installation erleichtert und beschleunigt.
  • Da das Tankstellenmodul bei CHEMET AG vorgefertigt ist, erfolgt die Probemontage der kompletten Anlage, damit sämtliche Schweiß- und Schlossertätigkeiten im Werk ausgeführt und eventuelle Mängel beseitigt werden. Dank der Probemontage verkürzt sich die Zeit der Aufstellung und Inbetriebnahme der Anlage auf der Baustelle.

Um das Projekt zu vollenden, wird der Investor verpflichtet, die erforderlichen Formalitäten zu erledigen:

  • Abschluss der Architektonischen – und Baudokumentation für die Baugenehmigung für Autogastankstellen und die Baugenehmigung selbst;
  • Die Vorbereitung der Ausgrabung und Fundamentarbeiten nach dem Entwurf und Zoneneinteilung von CHEMET AG;
  • Die Vorbereitung der Ausgrabung für die Brugga-Drähte;
  • Entladung des Container auf dem Gelände, Stiftungs-und Gestapelarbeiten;
  • Ausführung der Schutzerdung oder Flächennutzungspläne nach dem Projekt von CHEMET AG, Einspeisung von Strom mit der elektrischen Schaltanlage und deren Verbindungen aus der Leitungseite;
  • Verlegung von elektrischen Leitungen in der Erde zwischen dem Verteiler, der Pumpe und der Stromschaltanlage;
  • Antrag der Anlage-und Abschlussvermittlung (wie gesetzlich vorgeschrieben) für Einsatz von Autogastankstellen.